Handelsbilanzdefizit in Südzypern gestiegen

Die halbstaatliche Nachrichtenagentur Südzyperns (CNA) hat berufend auf die südzyprische Statistik-Behörde CYSTAT das Außenhandelsdefizit für das letzte Jahr in griechischer, türkischer und englischer Sprache bekanntgegeben. Demnach ist die negative Handelsbilanz im Vergleich zu 2013 um etwa 14,62% gestiegen. Als Grund gilt der Zuwachs des Imports von 4,8304 Milliarden Euro (2013) auf 5,1334 Milliarden Euro (2014) und der Rückgang des Exports von 1,6093 Milliarden Euro auf 1,4415 Milliarden Euro. Für den Zeitraum von Januar bis Dezember 2014 wurde ein Handelsbilanzdefizit von 3,6919 Milliarden Euro registriert. 2013 betrug die Höhe des Außenhandelsdefizits im griechischsprachigen Süden der Insel Zypern noch 3,2211 Milliarden Euro. [cna, cystat]